„Fooman Speedster“ macht „Magento“ Beine

Wir haben uns im Zuge einer Online-Shop-Umsetzung für das quelloffene Shop-System Magento entschieden. Keine Fehlentscheidung, wie wir meinen: Fix waren der Shop umgesetzt und die Produkte eingestellt. Jedoch sorgten spürbare Wartezeiten auf dem Entwicklungs-Server beim Aufbau der Seiten ein wenig für Ernüchterung.

Einer der Magento-Hauptkritikpunkte im Netz ist die enorme Last, unter der dieses Shop-System läuft. Ganz abstreiten lässt sich das nicht, aber optimieren. Keine Angst, so richtig in vertrackte Details gehen wir hier nicht. Alles verraten wollen wir nicht, aber darauf hinweisen, dass man bei Magento einiges in der Tiefe des Systems verbessern kann, wenn man an der Hardware-Schraube nicht drehen möchte oder kann.

foomanspeedstermagento

Fooman Speedster“ ist eines der am meisten genannten Hilfsmittel für jedermann, um bei Magento wieder Herr seiner unnötig verbrauchten Register zu werden. Diese kleine Erweiterung hilft all denen, die nicht über vollen Zugriff auf ihr System verfügen, um es auf den Betrieb von Magento hin zu optimieren.

Wir nahmen uns ein wenig Zeit, um den Performance-Unterschied in Zahlen zu fassen: Dafür verglichen wir die Last einer Standard-LAMP-Umbgebung inklusive Einsatz von „Fooman Speedster“ mit der ohne diese Erweiterung.

Fünfzehn fiktive Nutzer simulierten einen kleinen Sturmlauf auf „unsere Sonderangebote“ im Shop. Mehrere Durchläufe brachten folgendes Ergebnis: Durch den Einsatz von „Fooman Speedster“ lief der Server ein wenig lastfreier, die Zugriffzeiten verkürzten sich und die Übertragenden Datenmengen waren geringer.

Hier ein paar Zahlen:

Performance der Magento-Installation mit Cache

  • Durchschnittlich übertragene Daten: 1349154 bytes
  • Zugriffe pro Sekunde: 1.21
  • Durchschnittliche Zugriffszeit: 828.310 ms
  • Durchschnittliche Übertragunsrate: 36.99 Kb/s
  • Durchschnittslast während des Tests: 5.49

Performance der Magento-Installation mit Fooman Speedster-Erweiterung

  • Durchschnittliche übertragene Daten: 1163976 bytes
  • Zugriffe pro Sekunde: 1.33
  • Durchschnittliche Zugriffszeit: 751.850 ms
  • Durchschnittliche Übertragunsrate: 35.16 Kb/s
  • Durchschnittslast während des Tests: 4.51

Fazit: Der Magento-Cache sollte unbedingt aktiviert bleiben. Der „Fooman Speedster“ setzt dem Ganzen noch das i-Tüpfelchen auf: Die Systemlast der „Fooman Speedster“-Variante war in allen Belangen besser.

Den „Fooman Speedster“ gibt es im Magento Connect. Die Erweiterung lässt sich einfach über die Paketverwaltung installieren. Danach läuft auch alles schon etwas schneller.

Wir lieben etwas schnellere Shop-Systeme.

Geschrieben am Mittwoch, 21. Juli 2010, von Christian, abgelegt unter Allgemein

Tags: , , , , , ,

Andere Beiträge mit ähnlichen Inhalten, die Dich evtl. auch interessieren könnten:

Die Kommentare sind geschlossen.